Château Boeuf zu Gast bei Edeka Zurheide in Düsseldorf

R&S: große Verkostungsaktion für französisches Jungbullenfleisch

/ Essen, Dezember 2013 – Am 6. und 7. Dezember durften die Kunden der Edeka Zurheide-Filiale in Düsseldorf eine ganz besondere Spezialität probieren: Château Boeuf. Das Jungbullenfleisch aus Frankreich ist eine der Eigenmarken der R&S Gruppe und erst seit kurzem auf dem deutschen Markt erhältlich. An den beiden Verkostungstagen probierten etwa 700 Verbraucher knapp zwölf Kilogramm der Rindfleisch-Spezialität.

Die Resonanz der Kunden war durchweg positiv: „Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf der ersten Verkostung. Château Boeuf hat uneingeschränkten Zuspruch erhalten und wir haben es geschafft, an beiden Verkostungstagen den gesamten Bestand zu verkaufen,“ erläutert Dirk Bußmann, Verantwortlicher für den Ein- und Verkauf von Château Boeuf bei der R&S Gruppe. Für das kommende Jahr plant das Unternehmen weitere Verkostungstage, um die Bekanntheit seines neuen Produktes weiter zu steigern und den Absatz zu pushen. Als Dankeschön für die gelungene erste Verkostung überreichten Ingmar Rauch, Mitinhaber und Prokurist der R&S Gruppe, und Dirk Bußmann einen gravierten Château Boeuf-Bullen an Uwe Eberhardt, Fleischermeister Einkauf bei Edeka Zurheide. Das Unikat erhalten Kunden, die sich auf besondere Weise für das Produkt eingesetzt haben. Jeder Bulle ist graviert und mit einer fortlaufenden Nummer markiert.

20131207_DET_R&S_CHATEAU_BOEUF_MG_9979

 

Château Boeuf: Qualitäts-Rindfleisch aus der Grande Nation

Die Erzeugung des Jungbullenfleischs der Marke Château Boeuf unterliegt strengen Kontrollen: Alle Prozesse – von der Aufzucht bis zur Auslieferung an den Handel – werden durch unabhängige Institute überwacht. Auch die Auswahl der Lieferanten erfolgt nach strengen Vorgaben: „Das Fleisch für Château Boeuf wird ausschließlich von Betrieben geliefert, die wir persönlich kennen und vorab geprüft haben. Nur so können wir größtmögliche Transparenz, Sicherheit und Qualität liefern“, so Bußmann. Der Verzicht auf reine Milchrassen ist für ihn ebenfalls ein entscheidendes Qualitätskriterium: „Wir haben uns bewusst dazu entschieden, bei Château Boeuf auf reine Milchrassen zu verzichten. Die Aufzuchtszeit unserer Tiere liegt bei mindestens 18 Monaten.“

 

Château Boeuf: Tierschutz im Fokus

Artgerechte Aufzucht, natürliche Haltungsbedingungen und kurze Transportwege spielen bei Château Boeuf eine bedeutende Rolle. Das Thema „Tierschutz“ steht für die R&S Gruppe an erster Stelle: „Wir legen großen Wert auf eine artgerechte Tierhaltung. Es wird ausschließlich pflanzliches Futter verwendet und die Tiere leben in offener Stall- und Weidehaltung. So sorgen wir auf natürliche Weise für besonders zartes und mageres Qualitätsfleisch“, erläutert Bußmann. Lange Transportwege werden vermieden, indem Aufzucht und Schlachtung vor Ort in Frankreich erfolgen.